Plenum, immer am 2. Sonntag im Monat, 18 Uhr ................. Jeden Mittwoch Theke von 19 bis 23 Uhr ................. Deckel schon bezahlt?

Mittwochstheke

Mittwoch, 26.02.2020 ab 19 Uhr

Jeden Mittwoch ist Theke.
Immer von 19 Uhr bis 23 Uhr. Dart, Kickern oder einfach nur gemütlich mit netten Leuten an der Theke sitzen.
Knabberzeug solange der Vorrat reicht.
Auf gehts!

Mittwochstheke

Mittwoch, 04.03.2020 ab 19 Uhr

Jeden Mittwoch ist Theke.
Immer von 19 Uhr bis 23 Uhr. Dart, Kickern oder einfach nur gemütlich mit netten Leuten an der Theke sitzen.
Knabberzeug solange der Vorrat reicht.
Auf gehts!

Spermbirds & Oiro

Freitag, 06.03.2020 ab 20 Uhr

Einlass: 20 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 17 Euro
Tickets im Vorverkauf: 14 Euro + VVK Gebühren bei www.tixforgigs.com & Hardtickets exklusiv in der Bücherkiste Weidenau

underground.sounds.siegen proudly presents, for the first time in siegen: the legendary punk/hardcore band SPERMBIRDS from K-Town 

Seit mehr als 35 Jahren gehören die Spermbirds zu den maßgeblichen Bands der europäischen Hardcore- und Punkszene. Das Debütalbum „Something To Prove“ mit Songs wie „My God Rides A Skateboard“ und „Try Again“ ließ die Band um den US-Amerikaner Lee Hollis Ende der 1980er Jahren schnell zur Kultband werden. Es folgten Tourneen durch Deutschland und ganz Europa. Nach dem Ausstieg von Lee erschienen Mitte der 1990er Jahre zwei Studioalben mit Nachfolger Ken Haus für GUN/BMG, die es sogar in die deutschen Albumcharts schafften.

1996 lösten sich die Spermbirds auf, um drei Jahre später – wieder mit Lee – zurückzukehren. Zwei weitere Studioalben und Tourneen durch Südafrika und Australien ließen sie endgültig unsterblich werden. Im September dieses Jahres erschien ihr neuntes und vielleicht letztes Studioalbum, mit dem sie im Oktober und November auf einer umjubelten Sold Out“ Tour ihre Oldschool & neuen Fans vollauf zu begeistern wussten. Im März April führt die Fortsetzung der „Go To Hell Then Turn Left” Tour die K-Town Kult Band erstmalig, rechtzeitig zum 40 jährigen VEB Jubiläum nach Siegen.

“Go To Hell Then Turn Left” enthält 13 neue Songs, aufgenommen von Alex Ott im Paul Lincke Studio Berlin, gemischt und produziert von Steve Wiles im Geezer’s Palace und gemastert von Andi Jung in Berlin. Die Cover Illustration stammt von Glenn Smith / Glenno Art, das Artwork Layout von Immi, der auch bei der Bonner Band Fluid To Gas spielt. Die gerade erschienene gleichnamige Single “Go To Hell Then Turn Left” hat eine erste Duftmarke gesetzt, schnell und melodisch, mit einem wie gewohnt ironischen Text von Lee Hollis.

www.spermbirds.com
www.facebook.com/Spermbirds/
https://www.instagram.com/spermbirds_official/

Support: OIRO !!!!

Veranstaltung bei Facebook

 

Fotzenfest No. 5

Samstag, 07.03.2020 ab 22 Uhr

Eintritt: 5-8 Euro

Es ist schon Tradition, Der Intellektuelle Fotzenclub lädt euch auch dieses Jahr wieder zum Frauenkampftag auf ein legendäres Rave ein. Komm in die Welt der Fotzen, egal wer und wie du bist: hier bist du zuhause. Zwischen elektronischen Klängen und wummernden Bässen heißen wir alle willkommen, die bereit sind den Feminismus und sich selbst zu feiern und zwar die ganze Nacht, bis die Sonne wieder aufgeht.

Auch dieses Mal gilt: Genieße den Abend und lasse anderen die Freiheit ihn zu genießen, sei bereit dich von unserem fetten Line-up verzaubern zu lassen und unter den Lichtern zu tanzen oder an der Theke ein paar fotztastische Drinks zu genießen.

Es legen auf:

22 – 00 Dopa Mine (Siegen)
~~ TRASH/TECHNO ~~

00 – 02 Pandara (Bochum)
~~ TECHNO ~~

02 – 04 Seven (Siegen)
~~ TECHNO ~~

Feminismus ist nicht vollkommen etabliert und vor allem leider noch nicht immer in der gelebten Realität. Wer glaubt, dass Feminist*innen langsam aufhören könnten, weil sie ja schon alle Ziele erreicht hätten, sollte vor allem am internationalen Frauenkampftag die Augen und Ohren gut aufsperren.
Wir nehmen diesen Tag zum Anlass den Feminismus und die Fotzen selbst zu feiern und zu zeigen, dass es auch anders geht, als viele denken mögen. Das Fotzenfest ist ein Ort der Toleranz, es soll ein diskriminierungsfreier Raum sein. Wir wollen solidarisch miteinander und unsere erfolgreichen Kämpfe feiern.
Passt auf euch und auf die anderen auf und unterstützt euch gegenseitig. Wir bemühen uns um eine Atmosphäre, in der sich alle wohl fühlen können. Deswegen haben Sexismus, Rassismus und Antisemitismus bei uns keinen Platz. Wer andere bedrängt, diskriminiert, rummackert oder sich wie ein Arsch benimmt, fliegt raus! Die Theken- und Türmenschen supporten euch, wenn’s brennt. Meldet euch also gerne bei ihnen!

Wie immer heißt es: Piss on the Patriarchy and Viva la Vulva!

40 Jahre Planungstreffen

Sonntag, 08.03.2020 ab 16 Uhr

Dieses Jahr ist 40 Jähriges. Wer sich an den Planungen hierzu beteiligen will, trifft sich immer am zweiten Sonntag im Monat vorm Plenum.

März Plenum

Sonntag, 08.03.2020 um 18 Uhr

Pflichtveranstaltung (echt!) für Veranstalter*innen und die, die welche werden wollen. Ebenso für Gruppen, die im VEB tagen, proben oder sonstwas möchten.

Früh genug dran denken!

(Und genug Sitzfleisch mitbringen, um noch da zu sein, wenn ihr drankommt. Normalerweise dauert das nicht sooo lange, aber reinkommen, “hallo, ich will was machen“ sagen und mit dem Segen des Plenums wieder abhauen ist nicht!)

Ist aber im Café, gibt also auch was zu trinken, wenn`s ganz schwer zu ertragen ist. Prost!

Mittwochstheke

Mittwoch, 11.03.2020 ab 19 Uhr

Jeden Mittwoch ist Theke.
Immer von 19 Uhr bis 23 Uhr. Dart, Kickern oder einfach nur gemütlich mit netten Leuten an der Theke sitzen.
Knabberzeug solange der Vorrat reicht.
Auf gehts!

Disco Volante

Samstag, 14.03.2020

Einlass: 21 Uhr
Eintritt 21-22 Uhr: frei
Eintritt ab 22 Uhr: 5 Euro
 
Disco Volante geht in Runde Drei! Das Motto bleibt wie bisher: “Nice people dancing to good techno music!“
 
Konzertraum Elektro, House & Techno
Café Funk, Disco, Soul & Beats
 
ShalashS
dies_das
Pinback
& als Gast Altuu

Mittwochstheke

Mittwoch, 18.03.2020 ab 19 Uhr

Jeden Mittwoch ist Theke.
Immer von 19 Uhr bis 23 Uhr. Dart, Kickern oder einfach nur gemütlich mit netten Leuten an der Theke sitzen.
Knabberzeug solange der Vorrat reicht.
Auf gehts!

Achtung! EA80 & Lügen Nachholtermin vom 10.01.2020

Sold Out!

Freitag, 20.03.2020 ab 20 Uhr

Einlass: 20 Uhr
Beginn: 20:45 pünktlich!
 
Achtung:
Nachholtermin für das im Januar ausgefallene EA80 & Lügen Konzert!
Das Konzert ist AUSVERKAUFT!

Mittwochstheke

Mittwoch, 25.03.2020 ab 19 Uhr

Jeden Mittwoch ist Theke.
Immer von 19 Uhr bis 23 Uhr. Dart, Kickern oder einfach nur gemütlich mit netten Leuten an der Theke sitzen.
Knabberzeug solange der Vorrat reicht.
Auf gehts!

Mittwochstheke

Mittwoch, 01.04.2020 ab 19 Uhr

Jeden Mittwoch ist Theke.
Immer von 19 Uhr bis 23 Uhr. Dart, Kickern oder einfach nur gemütlich mit netten Leuten an der Theke sitzen.
Knabberzeug solange der Vorrat reicht.
Auf gehts!

Junkfest IV

Samstag, 04.04.2020 ab 18 Uhr

Einlass: 18 Uhr
Start: 19 Uhr

Tickets ab 19.01.2020 auf www.tixforgigs.com

Eintritt im Vorverkauf: 13 € + Gebühren
Eintritt Abendkasse: 15 € bzw. 13 € für Schüler*innen und Student*innen und alle U21.

Petty Punkshows und punkrockers-radio.de presents:

JUNKFEST IV

Are you ready for sweet time???

Siegens klebrigstes Punkfestival ist wieder da!
Bei uns spielen keine großen Headliner und bei uns bekommst du nicht die Cocktails der Saison. Wir haben keine Wellenbrecher vor der Bühne und keine Security. Bei uns drückst du dich durch ein viel zu enges Treppenhaus in einen Konzertraum, in den gerade mal 150 Menschen passen.
JUNKFEST IV ist ein DIY-Punkfestival, organisiert und durchgeführt von einem Haufen absoluter Amateure, die dafür noch nicht mal Geld bekommen. Und ja: Wir machen das, weil es uns Spaß macht! Es macht uns Spaß jedes Jahr eine geile Party mit euch und Bands zu feiern und am nächsten Tag, müde und verkatert, auch noch alles selber aufräumen zu müssen.

Also sagt es allen weiter! Teilt die Veranstaltung und den Flyer, ladet alle eure Freunde, Bekannten, Tanten und Omas ein und dann sehen wir uns am 4. April ins VEB!

Das diesjährige Line-up:

DeeCRACKS – Wien, AUT (Pop-Punk)
Bandcamp: https://deecracks.bandcamp.com/
Spotify: https://www.youtube.com/watch?v=s2wF8LfI2H4
Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=ywOBnGCRekU

The Detectors – Kiel (Punk)
Bandcamp: https://thedetectors.bandcamp.com/
Spotify: https://open.spotify.com/artist/2PoIN1cWJUED9w9bzpQ3qH
Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=vFOh1CDEyDs

BIKE AGE – Stuttgart, DE (Skate-Punk)
Bandcamp: https://bikeageband.bandcamp.com/
Spotity: https://open.spotify.com/artist/1egF4CRISoPD9zQhO7P55G
Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=2NsiKLFQMz0

Houseparty – Nürnberg, DE (Punk/Indie/Surf)
Bandcamp: https://housepartypunk.bandcamp.com/
Spotify: https://open.spotify.com/artist/4vPAi5n1UAwZxRC6P6LCH3
Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=7NSC4TWk5Po

Zen Mob – Aachen, DE (Punk)
Bandcamp: https://zenmob.bandcamp.com/
Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=SepQ1IM10eQ

Davy Jones – Lennestadt, DE (Punk)
Bandcamp: https://davyjonespunk.bandcamp.com/
Spotify: https://open.spotify.com/artist/66gA4rHgRfYblfp3HLYM3x
Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=32kmIXyU9qk

Bier: 0,33 für 1,50 €! Nur Zuhause trinken ist günstiger!

150 Leuten passen rein. Wenn voll ist, ist voll.
Also wie immer: Pünktlich erscheinen, sonst weinen.
Es wird voll.

P.S.: Gäste, die sich als Mäuse verkleiden, bekommen ein Freigetränk.

Mittwochstheke

Mittwoch, 08.04.2020 ab 19 Uhr

Jeden Mittwoch ist Theke.
Immer von 19 Uhr bis 23 Uhr. Dart, Kickern oder einfach nur gemütlich mit netten Leuten an der Theke sitzen.
Knabberzeug solange der Vorrat reicht.
Auf gehts!

40 Jahre Planungstreffen

Sonntag, 11.04.2020 ab 16 Uhr

Dieses Jahr ist 40 Jähriges. Wer sich an den Planungen hierzu beteiligen will, trifft sich immer am zweiten Sonntag im Monat vorm Plenum.

April Plenum

Sonntag, 11.04.2020 um 18 Uhr

Pflichtveranstaltung (echt!) für Veranstalter*innen und die, die welche werden wollen. Ebenso für Gruppen, die im VEB tagen, proben oder sonstwas möchten.

Früh genug dran denken!

(Und genug Sitzfleisch mitbringen, um noch da zu sein, wenn ihr drankommt. Normalerweise dauert das nicht sooo lange, aber reinkommen, “hallo, ich will was machen“ sagen und mit dem Segen des Plenums wieder abhauen ist nicht!)

Ist aber im Café, gibt also auch was zu trinken, wenn`s ganz schwer zu ertragen ist. Prost!

Mittwochstheke

Mittwoch, 15.04.2020 ab 19 Uhr

Jeden Mittwoch ist Theke.
Immer von 19 Uhr bis 23 Uhr. Dart, Kickern oder einfach nur gemütlich mit netten Leuten an der Theke sitzen.
Knabberzeug solange der Vorrat reicht.
Auf gehts!

NO FUN

Freitag, 17.04.2020 ab 23:30 Uhr

Mit Dj Webbeler und Dj Fezzlebob
 

Schrottgrenze & Hysterese

Samstag, 18.04.2020 ab 20 Uhr

Einlass: 20 Uhr
Beginn: 21 Uhr
Tickets: VVK: 14 Euro bei www.tixforgigs.com

underground.sounds.presents:
Am Eröffnungswochenende der Feierlichkeiten zum 40. Jubiläum des VEB starten wir direkt mit einem diversity Indie-Rock / Punk/HC Konzert Highlight durch: mit den Hamburger Indie-Rock Urgesteinen SCHROTTGRENZE die übrigens ihr 25 Jähriges Bühnenjubiläum feiern und den Tübingern Punk HC /Indie Rockern von Hysterese.

Schrottgrenze
„Alles zerpflücken!“(Tapete Records) heißt das neue Album von Schrottgrenze, welches im Oktober 2019 erschienen ist. Schrottgrenze feiern im 25. Jahr ihres Bestehens das Erscheinen ihres 8. Albums mit einer 2020er Tourfortsetzung im März & April. Auf der Platte überrascht das Quartett mit 10 großartigen -Songs – eine bunte, hittige Wundertüte aus Power-Pop & Punkrock, Queerfeminismus & Genderwahn, Trotz & Träumen, Party, Politik und Love!
Video „Traurige Träume“: https://www.youtube.com/watch?v=5QUWxNiTnDI
Video „Life Is Queer“ : https://www.youtube.com/watch?v=PlWvKnDvfSo

Hysterese
Mit Ihrem typischen wechselseitigen Gesang klingen Hysterese aus Tübingen irgendwie so, als ob die Pixies eine highenergy Session mit den Wipers, Ramones oder sogar Hüsker Dü abhalten würden. Die Süddeutsche Band stellt zum VEB Jubiläum am 18.04 erstmalig in Siegen ihre gleichnamige aktuelle Platte „Hysterese“ (This Charming Man) vor, die wieder ein Sammelsurium an hymnischen Punksongs & Indieperlen enthält.
Video https://www.youtube.com/watch?v=OswePmwZWbk

Sekt – Frühstück

Sonntag, 19.04.2020 ab 14 Uhr

Frühstück Nummer 1 von 5.
Mit Sekt und guter Laune, wir freuen uns 🙂
Etwas später ab 14 Uhr und nur eine Stunde, aber mit 40 kann man sich auch mal erlauben auszuschlafen.

Vortrag: „Black Metal und Rechtsextremismus“

Montag, 20.04.2020 ab 19 Uhr

Vortrag Reinhard Kopanski: „Black Metal und Rechtsextremismus“

Black Metal gilt als eine der extremsten Spielarten des (Heavy) Metal. Ausgehend von der so genannten ‚Second Wave of Black Metal‘ im Skandinavien der späten 1980er- und frühen 1990er-Jahre entwickelte sich das Genre zu einem festen Bestandteil der Metal-Szene. Dabei brachte diese ‚Zweite Welle‘ auch erste Musiker hervor, die aus ihrem neonazistischen Weltbild keinen Hehl machten und damit den Grundstein für das legten, was heute oft als National Socialist Black Metal (NSBM) bezeichnet wird. Wohl werden bekennende NSBM-Bands in der Regel von großen Medien und Festivals der Metal-Szene boykottiert. Dahingegen gibt es insbesondere im Black Metal-Underground diverse Anknüpfungspunkte zwischen ‚unpolitischen‘ und rechtsextremen Bands (z.B. in Form gemeinsamer Konzerte, Split-Veröffentlichungen oder ähnlicher Arbeitsweisen). Dass nicht nur für Außenstehende dabei die Grenzen zwischen (Black-)Metal-üblichen Gestaltungsformen, Provokation und tatsächlichen rechtsextremen Äußerungen verschwimmen, liegt auf der Hand.

In dem Vortrag möchte ich anhand von exemplarischen Album-Artworks, Songs, Interview-Auszügen sowie Posts in sozialen Netzwerken von NSBM-, ‚Grauzonen-‘ und ‚normalen‘ (Black-)Metal-Bands diskutieren, ob und wie ein Erkennen von neonazistischen Bands gelingen kann. Die dabei angeschnittenen Themenbereiche beinhalten u.a. Codes und Symbole der extremen Rechten, unterschiedliche Erscheinungsformen Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, Nordische Mythologie und Nationalsozialismus.

Der Vortrag richtet sich an alle Interessierten; Vorkenntnisse zum Thema sind von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich.

Kultur/Alternativkultur/Gegenkultur

Dienstag, 21.04.2020 ab 19 Uhr

Politik, Kunst und Unterhaltung, sind das die Zutaten, aus der Kultur bestehen? Wir denken ja. Aber welche Kultur? Was machen wir überhaupt? Alternativ-, Gegenkultur oder vielleicht Mainstream? Wir fragen Expert*innen für Kunst und Kultur: Gibt es eine linke Kultur? In welchem Verhältnis steht linke Kultur zur Politik? Welche Rolle kann ein soziokulturelles Zentrum spielen?

Wir begrüßen eine*n Vertreter*in der Landesarbeitsgemeinschaft
Soziokultureller Zentren Nordrhein-Westfalen, Bernd Langer (Künstler), Roger Behrens (Wissenschaftler, Autor und Journalist) und eine*n Redakteur*in der Zeitschrift Melodie & Rhythmus.

Dasombra & Kristian Harting

Mittwoch, 22.04.2020 ab 20 Uhr

Eintritt: frei / auf Hut
Einlass: 20 Uhr 
Beginn: 20:30 Uhr pünktlich

underground.sounds. präsentiert ein Konzert mit Kristian Harting & Dasombra
Direkt nach dem Roadburn Festival und vor der Exile On Mainstream Roadshow gastieren Kristian Harting & Dasombra erstmalig zum 40 jährigen VEB Jubiläum in Siegen.

Kristian Harting
Inspiriert von orientalischer Sufi-Musik ,Mali-Blues, low-fi Pop und Avant-Garde, schafft es der dänische Ausnahme Singer-Songwriter Kristian Harting mit seinem im Januar erschienen neuen Album „The Fumes“ (EOM) erneut ein düsteres, melancholisches und wunderschönes Indie Pop/ Rock Album einzuspielen. Die ‘Rubber Soul’ – Ära der Beatles diente ihm als Vorbild. Er fühlt sich „in einem folkigen TripHop-Blues-Metal-Universum“ zu Hause und bezeichnet seine Haltung und Herangehensweise als „eine spirituelle wie auch eine physische Reise“, auf die euch Kristian Harting gerne am 22.04 im VEB mitnehmen möchte.
Für Fans von Kristofer Aström, Christian Kjellvander, Jeff Buckley, Glen Hansard,
Video „Falling“ https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=z8aLoH6H-zg&feature=emb_logo
Musik: https://kristianharting.dk/music/

Dasombra
Wenn wir den Begriff „Transcendental Rock“ erfinden müssten würden wir ihn garantiert auf Brian Daniloski’s und Ann Everton’s audiovisuelles Music Project Dasombra anwenden. Daniloski der schon in heavy und sludge bands wie Meatjack und Trephine gespielt hat, steuert mit harten Gitarren Riffs den Dasombra Sound im Wechsel mit Ann Everton, die für Vocal Parts, Soundscapes, Loops, Samples und Visuals zuständig ist. Nimm harte Metal Sounds, etwas Psychedelic Rock eine Prise Prog und Krautrock und dann kommt man in etwa eine Vorstellung vom experimentellen und visuellen Sound-Ereignis Dasombrea mit dem sie kurz vor unserem VEB Jubiläums Auftritt schon das Publikum des diesjährigen Roadburn Festivals begeistern konnten.
https://www.darsombra.com/
Video „From Insects…to Alien : https://www.darsombra.com/sightsounds.html
Musik https://darsombra.bandcamp.com/

PowerPoint Karaoke

Donnerstag, 23.04.2020 ab 19 Uhr

Du wolltest schon immer mal komplett unvorbereitet über ein Thema sprechen, mit dem du dich überhaupt nicht auskennst, aber warst leider (!) immer zu fleißig und besonnen dafür?

Bei der kommenden Power Point Karaoke hast du die Möglichkeit, dein geballtes Allgemeinwissen unter Beweis zu stellen, um dich mehr oder weniger erfolgreich von Folie zu Folie zu hangeln. Der Clou dabei ist, dass du den Inhalt der Präsentation erst auf der Bühne erfährst. Damit wir einen abwechslungsreichen und dynamischen Abend haben, werden die Power Points sorgfältig kuratiert und reichen von wilden Verschwörungstheorien bis zu missglückten Referaten aus dem Studium. Solltet ihr noch irgendwo ein Paradebeispiel der medial gestützten Rohrkrepierer rumfliegen haben, schickt es uns unter : powerpointkaraoke-siegen@web.de

Damit ihr das alles besser ertragen könnt, gibt es Bier und weitere Getränke günstig an der Theke.

Electric Moon, The Dead Sound & Kratzen

Samstag, 25.04.2020 ab 20 Uhr

Einlass: 20 Uhr
Beginn: 21 Uhr
Tickets: VVK: 14 Euro bei www.tixforgigs.com

underground.sounds proudly presents:
Das 2te VEB Jubiläums Wochenende begehen wir mit einem Diversity Konzert der Extraklasse mit 3 außergewöhnlichen Bands: Krautwave mit Kratzen aus Köln, The Dead Sound (Köln/Trier) sind eine der hoffnungsvollsten Newcomer im Shoegaze & Dark Wave Bereich und mit Electric Moon haben wir eine der angesagtesten Psych Acid Rock Bands am Start.

Kratzen (Köln)
Repetitiv – motorisch – stoisch – reduziert – Kratzen in der Besetzung Melanie Graf (Bass/Gesang/Key) Thomas Mersch (Gitarre/Gesang) und Steffi Staub (Schlagzeug) spielen nur das Nötigste. Das 2017 in Köln gegründete Trio verbindet Krautrock, New Wave und Hamburger Schule.
Sie nennen es Krautwave.
Musik: https://kratzen.bandcamp.com/
Infos: https://www.facebook.com/krautwave.de/

The Dead Sound (Trier/Köln)
entsteht Ende 2018 aus dem Soloprojekt von Karl Brausch (LOVE A, MATCHES), der für die Liveumsetzung des vorhandenen Songmaterials Dominik
Mercier (LOVE A, MATCHES) und Lars Borrmann (EX-FREIBURG) mit ins Boot nimmt. Anfang 2019 verschickte Demos wecken das Interesse von Crazy Sane Records Berlin und führen schließlich zur Veröffentlichung des Albums „Cuts“ am 19.07.2019. Die Songs des Debutalbums bewegen sich im Spannungsfeld zwischen Shoegaze, Psychedelic und Dark Wave
Der düstere hypnotische Sound mit einem Hang zur repetetiven Motorik des Krautrock zieht die Zuhörer unmittelbar in seinen
Bann. Der Einsatz von Drum Machines, Synthesizer und jeder Menge Reverb tragen
ihrerseits zur unterkühlten Atmosphäre von „Cuts“ bei.
Die Liveperformance der Songs in der klassischen Trio Besetzung (Gitarre, Bass, Schlagzeug) setzt die hypnotisierende Stimmung des Debutalbums konsequent um
und verschiebt gleichzeitig den Focus in Richtung Noise und Rock.
Musik: https://thedeadsound.bandcamp.com/
Infos: https://www.facebook.com/thexdeadxsound/

Electric Moon
wurden Ende 2009 von Komet Lulu, Sula Bassana (Dave Schmidt) und Pablo Carneval gegründet. Als Dauergast auf Festivals wie Roadburn (NL), Yellowstock (BE) oder als letztjähriger Co-Headliner auf dem heimischen Freak Valley Festival wollen Electric Moon die Essenz psychedelischer Bewusstseinserweiterung vertonen, ganz und gar nach dem Prinzip „Here and now“. Somit entsteht eine Symbiose zwischen Publikum und Band, die sich gegenseitig über die ganze Dauer der Performance beeinflussen. Dies macht Electric Moon’s Konzerte zu einem immer wieder einmaligen Erlebnis, bei welchem die Band einlädt, Körper und Geist zu vereinen in dem Wall Of Psychedelic Sound.
Monotoner Bass, episch-kraftvolles und gleichzeitig triebhaftes Schlagzeugspiel, eine strudelnde Gitarre, Effektorgien, die einen Space-Ultra-Stereo Sound ergeben und 3 Leute, die auf der Bühne gelenkt werden von der Magie des Augenblicks.
Die Live Shows sind eine einmalige Erfahrung, da Electric Moon immer spontan zelebrieren. Alles zwischen monotonem Kraut und wildem Acid-/ Noise-Rock ist möglich, aber eines ist auch auf dem 40.VEB Jubiläum klar: Electric Moon : THEY WILL BLOW YOUR MIND!
Musik: www.electric-moon.bandcamp.com
Infos: www.facebook.com/ElectricMoonOfficial

Vortrag: Was macht die AFD im Bundestag?

Montag, 27.04.2020 ab 19 Uhr

Dr. Gerd Wiegel spricht über die AfD im Bundestag:
Zwischen bürgerlicher Anbiederung und völkischer Systemopposition

Seit drei Jahren nutzt die AfD den Bundestag als größte politische Bühne. Rassismus und völkische Hetze gehören seit dem zur „Normalität“ im Parlament. Die AfD inszeniert sich hier als Außenseiter gegen die „Altparteien“ und versucht mit kalkulierten Tabubrüchen ihre Radikalität zu belegen. Tatsächlich steht sie jedoch in vielen Themenfeldern eng an der Seite bürgerlicher Parteien und ist sozial- und wirtschaftspolitisch keine Alternative sondern Fortsetzung des wirtschaftsliberalen Mainstreams. Wohin führt der Weg der AfD – parlamentarisch aber vor allem gesellschaftlich? Wie lange wird die Abgrenzung der Union zur AfD noch halten und welche Kräfte innerhalb der AfD werden den künftigen Kurs der Partei bestimmen? Diese Fragen sollen im Rahmen der Veranstaltung diskutiert werden.

Vortrag: Wer braucht schon Beethoven?

Dienstag, 28.04.2020 ab 19 Uhr

Vortrag:
Wer braucht schon Beethoven? Über das linke Selbstverständnis von Kultur.

Linke Selbstverwaltung braucht Kultur. Darüber herrscht vermutlich kein Dissens. Aber was gehört alles dazu? Welchen Platz haben die Kulterzeugnisse der bürgerlichen Gesellschaft in einem linken Gesellschaftsentwurf? Sicherlich ist nicht alles Kultur, aber Kultur ist vielschichtig. In einem Diskussionsangebot stellt Dominik Feldmann die These auf, dass die Aufführung Beethovens Musik auch im VEB Sinn macht. Gleichzeitig müsste Adorno lernen, Punk zu ertragen.

Hardcorecafé und DLL-Sitzung

Mittwoch, 29.04.2020 ab 16 Uhr bis 22 Uhr

Theke am Mittwoch, wie früher: Ab 16 Uhr Hardcorecafé, danach noch schnell DLL-Sitzung und um zehn geht’s auch schon sturmreif nach Hause. Top. Die Musik kommt von Kassette.

Das Prinzip Anti

Donnerstag, 30.04.2020 ab 19 Uhr

Das Prinzip Anti
Kultur und Politik im VEB (damals Rampe) 1985 – 1989
Es war die Zeit, als Politik noch über Zeitungen transportiert und Musik auf Platten gepresst wurden. Es existierten in Deutschland noch Sozialismus und Kapitalismus, in Siegen hatten die Kneipen um 1 Uhr Sperrstunde und an der Uni machte der Asta über den MSB Spartakus Politik im Sinne der Freundschaft mit den Staaten des realexistierenden Sozialismus. Die Rampe hatte Mitte der 8oer Jahre bereits einige Brüche durchgemacht und entwickelte sich vom Veranstaltungsort für Folkmusik zum Autonomen Zentrum, was allerdings nicht nur Beifall fand. Doch die, die radikale Politik und unangepasste Musik machen wollten, waren viele. Legendär die bundesweit beachtete Destabilisierúngswoche im Herbst 1986, organisierte von der Kulturfront im Autonomen Plenum. Das Spektrum der Veranstaltungen reichte von einer Ausstellung des Fotodokumentararchiv „Die tödliche Doris“, einer Dada-Revue, Video-Abend des experimentellen Abenteuers, eine Diskussion über die Perspektiven Autonomer Politik und der Destabilsierungsfete von Amok bis Koma. 850 Besucherinnen und Besucher wurden bei 10 Veranstaltungen gezählt. Internationale Punk- Hardcore- und Experimental- Bands stoppten regelmäßig in Siegen, das autonome Frauenreferat der Uni führte Veranstaltungsreihen durch und natürlich wurde sich mit der Geschichte und der Verantwortung der Linken beschäftigt, die Umbenennung in VEB war dann im Sommer 1989 logisch. Am Vorabend des 1. Mai wird das Projekt 60 einen unterhaltsamen Abend mit Musik, Texten, Bildern und Filmen zum Abend für ehemalige und noch immer Antis präsentieren.

Linus Volkmann „Sprengt Die Charts“

Dienstag, 05.05.2020 ab 19:30 Uhr

Eintritt: 6-8 Euro
Beginn: 20 Uhr
Einlass: 19:30 Uhr

Linus Volkmann liebt gute Popkultur so sehr, dass er der schlechten mit einem flammenden Schwert auflauert. Seine zerfickenden Polemiken in diversen Medien und im Netz sind berüchtigt. Man muss nicht immer mit ihm einer Meinung sein, aber es ist gut zu wissen, dass nicht jeder künstlerische Zu- oder Unfall ein Meisterwerk genannt werden muss. Der gefällige und omnipräsente Erfüllungsjournalismus jedenfalls hat für einen Abend Pause. Es erwartet uns zum 40 jährigen VEB Jubiläum am 05.05.eine multimediale Gala voller Spaß und Krawall. Es werden Texte gelesen, Videos gezeigt und Schnäpse getrunken. Alles für die Kunst.

Linus Volkmann, geboren in Frankfurt, lebt in Köln, er ist Buchautor und Popjournalist (u.a. für Intro, arte, VICE, WDR, Titanic oder Spiegel Online), zudem konzipiert er Beiträge für Jan Böhmermanns „Neo Magazin Royale“, sein Beitrag „Eier aus Stahl – Max Giesinger und die deutsche Industriemusik“ erhielt sogar den Grimme-Preis!

Zum neue Buch und Programm „Linus Volkmann sprengt die Charts! Wie werde ich Popstar – und warum?“:
Stars, das sind immer die anderen – nie man selbst. Blickt man in den Spiegel oder auf die Altglasberge in der Küche, wundert das nicht wirklich. Allerdings sind doch gerade im Pop die Protagonisten auch nicht besser aufgestellt. Die haben bloß Photoshop und trinken ihre Chantré-Cola eben vom Fass. Letztlich ist der Unterschied zu einem selbst gar nicht so groß (und in Musik hat man vielleicht sogar selbst mal eine Drei oder besser). Es ist eben alles nur eine Frage des „Wie?“ Linus Volkmann verrät in seinem neuen Live-Programm, wie man selbst so fame wird, dass man von ihm dann verrissen werden kann. Nach „Die Beatles sind Idioten – Radiohead auch“ kommt nun: „SPRENGT DIE CHARTS! WIE WERDE ICH POPSTAR – UND WARUM?“
– Wie kommt man auch ohne Proben nach oben?
– Wie überlebe ich ein Festival?
– Wie werde ich trotz Chart-Hit nicht sofort Alkoholiker?
– Wem verkaufe ich meine Hochzeitsfotos, wenn ich Lady Gaga oder Ryan Gossling heirate? Bunte, BILD-Zeitung oder doch lieber Bussi Bär? Ein heiterer Abend voller Wahn, Erkenntnisse und Entertainment.
www.facebook.com/linus.volkmann

BeerEducation (Nostalgie-Ausgabe)

Mittwoch, 6. Mai 2020 ab 19 Uhr

In Zeiten regelmäßiger Theken im VEB gab es auch eine von den RaBauKen, die BeerEducation.
Wie der Name ahnen lässt ging es um zwei Dinge: Es gab lecker Bier und oftmals in einen Gimmick verpackt auch jede Menge Education; Bildung beinahe.
Auch in dieser Nostalgie-Ausgabe der BeerEd wird es beides wieder geben. Dazu jede Menge nette Leute, und nicht nur RaBauKen, versprochen!

Toxoplasma, 100Blumen & Bad Brians

Freitag, 08.05.2020 ab 20 Uhr

Einlass: 20 Uhr 
Beginn: 21 Uhr
Tickets: VVK: 14 Euro 
VVK starts soon under : www.tixforgigs.com

underground.sounds.presents: das VEB 40th Anniversary Punk Rock Spektakel
mit den Electro-Punx 100Blumen, der Deutschpunk Legende Toxoplasma & aftershow mit den Punkrock Cover Legends Bad Brians aus Berlin

100blumen
Nach ihrem furiosen Electro-Punk Auftritt im letzten Jahr auf dem underground.sounds festival im April war schnell klar, dass wir das Düsseldorfer Trio auch unbedingt zum VEB Jubiläum einladen mussten und here we go:
100blumen verschmelzen Elemente aus Post – und Crust/Anarchopunk mit Elektro und Drum’N’Bass und geben da noch eine Prise Industrial und Noise Rock rein. Dieser musikalische Meltingpot ist kaum mit anderen Bands zu vergleichen und macht sie deshalb schon einzigartig. Als würden sich Crass und The Prodigy zum Speed ziehen verabreden um dabei Neurosis zu covern.Was dabei herauskommt ist eine derbe und äußerst druckvolle Punk-Karnivore, die unbarmherzig akustische und elektronische Sound-Attacken austeilt und bei ihren schweißtreibenden Shows ein immer größer werdendes, szeneübergreifendes
Publikum, überzeugt. Prädikat: dreckig, gemein und massiv! Das beweisen sie auch wieder eindrucksvoll auf ihrer neuen EP „Das Ende“. Zum VEB Jubiläum ist das Trio nochmals live zu sehen, bevor sie eine längere Pause einlegen werden.
Info: https://www.facebook.com/pg/100blumen
HP: http://www.100blumen.com
Musik: http://www.100blumen.bandcamp.com
Video: Träumen Androiden https://www.youtube.com/watch?v=SxMJ0s04rkA

40 Jahre VEB und 40 Jahre Toxoplasma.
Ohne Übertreibung lässt sich sagen, dass Toxoplasma auch heute noch eine der einflussreichsten deutschen Punkbands aus den 80ern ist. Mit ihrem eigenständig rohen Sound und kompromisslosen Texten haben sie die deutschsprachige Szene nachhaltig beeinflusst und mit Bands wie SLIME und HASS bildeten die Neuwieder die Speerspitze des deutschen Politpunks der Achtziger Jahre. Viele Songs der Band haben bis heute nichts an Aktualität und Bedeutung eingebüßt und sind immer noch Klassiker. „Klingen wie“ fällt bei ihnen schwer, weil sie die Band sind, die oft zum Vergleich herangezogen wird.
Mit ihrem letzten Platte „Köter“ verblüfften TOXOPLASMA nicht nur die Kritiker, sondern zeigen auch live – mittlerweile im 40. Jahr ihres Bestehens – in keinster Weise Ermüdungserscheinungen, Deutsch Punk lebt und davon könnt ihr euch auf dem VEB Jubiläum Punk Rock Spektakel am 08.05 überzeugen.
http://www.toxoplasma.de/

Aftershow Party : mit der Berliner All Star Gruppe „Bad Brians“
Die Bad Brains sind in der Stadt? Nö. Klappt immer wieder der Trick. Es handelt sich natürlich um die Bad Brians aus Berlin. Und die sind extra zum VEB Jubiläums Punk Spektakel Abend wieder in der Stadt. Bei den vier Brians (die lieber unerkannt bleiben wollen) handelt es sich nämlich um so etwas wie eine All-Star-Band: die verschiedenen Mitglieder waren in der Vergangenheit u.a. bei Jingo de Lunch, Disaster Area sowie Stromsperre aktiv und lebten ihre „Punkrockträume in der
Mauerstadt“… Die Bad Brians könnte man übrigens durchaus als lebende Jukebox bezeichnen. Quasi auf Zuruf bringen sie über 100 Punk- und Hardcore-Klassiker aus der Ära von 1977 bis 1990 aufs Parkett..” u.a.mit Covers von: Bad Brains,Minor Threat, Damned, Hüsker Dü, Social Distortion, GBH, Misfits, Sex Pistols, The Clash, Wire, Black Flag, Dead Kennedys, Suicidal Tendencies, Circle Jerks &&&

Eckgassen Vokü

Samstag, 09.05.2020 ab 19 Uhr

Der Eckgassen-Mittwochsthekendienst vom Ende der 90er verlässt seine Baywatch-Stühle und recycelt Reste legendärer Weihnachtsvolksküchen: Unpassendes zur Jahreszeit und ungezapftes Bier.

Theke!

Dienstag, 12.05.2020 ab 19 Uhr

Brace yourself!

Eine offene Theke an einem Dienstag!
Es wird total anders als zum Beispiel an einem Mittwoch.
So richtig dienstagmäßig soll es werden.

Es gibt Getränkespecials und Snacks!
Genaueres wird erst kurz vorher bekannt gegeben.
Um die Spannung zu steigern.
Versteht sich von selbst, ne?

Kalashnikow, Tashenknall & the WOW?

Freitag, 15.05.2020 ab 20 Uhr

Einlass: 20 Uhr
Beginn: 21 Uhr
Tickets: 5 Euro

underground.sounds.präsentiert: VEB 40th Anniversary Local Night

Was wäre ein 40 jähriges Jubiläum ohne einen Abend mit VEB Bands, die hier ihren Proberaum hatten und noch haben und deren Geschichte eng mit dem VEB verknüpft ist. Und mit der Zusage der Kultband KALASHNIKOW, gibt’s am 15.05 den ultimativen „blast from the past“. Vor knapp 30Jahren waren sie zusammen mit Collaps das Aushängeschild der Siegener Punk und Hardcore Szene und zum VEB Jubiläum hat sich das Power-Trio noch einmal vereint um mit Euch ihre zahlreichen Gassenhauer zu zelebrieren. KALASHNIKOW werden an diesem local Abend supported von Siegens oldschool HipHop Posse TASHENKNALL, die ihren ersten Auftritt vor 22 Jahren Im VEB hatten und von der im VEB probenden Post-Punk Band The Wow?,die an diesem Abend mit uns den Record-Release ihrer ersten Vinyl-EP feiern wird.

KALASHNIKOW und der VEB: in den 80er und 90er Jahren hatte die Band ihren Proberaum unter’m Dach und strapazierte die Nerven von Besucher*innen und Nachbarschaft jeden Dienstag mit ihrer herben Mischung aus Hardcore-Punk und Metal. Wohl kaum eine Band hat hier öfter gespielt – zusammen mit Combos wie Collaps war KALASHNIKOW maßgeblich für die Entwicklung des VEB zum regional führenden Veranstaltungsort für harte Musik mit Anspruch. Scharfe Riffs im Stil von Prong oder Helmet, immer wieder verwoben mit melodischem Metal, dazu die rabenschwarzen und poetischen deutschen Texte sind das bis heute einmalige Markenzeichen von KALASHNIKOW. Wenngleich sich die Band der Vereinnahmung als musikalisches Aushängeschild durch die autonome Szene des Öfteren widersetzen musste, war ihre Haltung immer explizit gegen Rassismus, Unterdrückung und Verdummung. 23 Jahre nach dem letzten Konzert im VEB, einige Kinder und `ne Menge grauer Haare später freuen sich Jens (Schlagzeug), Dirk (Gitarre) und Tommy (Bass, Gesang) noch einmal auf der Bühne des VEB stehen zu dürfen! Zudem wird als Gast Gründungsmitglied und langjähriger Gitarrist Georg mit von der Partie sein

TASHENKNALL
22 Jahre nach der Fertigstellung des TEKA-Mutterschiffes durch die Rap-Pioniere plummste nun nach ungewöhnlich langer Schwangerschaft das erste Vinylwesen aus dessen Kreissaal. Nach den ersten 10 wilden Jahren mit zahlreichen Releases und noch mehr Konzerten in der Rapublik, hatten sich die beiden Sternengammler eine umfangreiche Auszeit vom öffentlichem Rummel genommen (Rehab), welche mit einer für sie selbst überraschende Rückkehr auf heimische Bühnen in 2015 abruppt beendet wurde (Kohle weg, Haftstrafen verbüßt). Seitdem landen Don Bosko und Mike Meister jährlich für ein Klassikkonzert bei einem ausgewählten Premiumevent.
2020 wird es nun hektisch: Eine der geplanten Landungen inklusive Liveact findet schon im Frühling statt. Da das 40jährige Jubiläum der heimischen Institution VEB auf starke Säule gestellt wird, macht das dynamische Duo gerne und erfreut Halt in heimischen Spähren. Erstens, weil dies – treu nach dem Paten – ein Angebot ist, das man nicht ablehnen kann. Zweitens, um Dankbarkeit für 40 Jahre Energie, Kampf, Motivation und Standhaftigkeit gegenüber der wichtigsten Insel in Siegen zu demonstrieren und zu zelebrieren. Drittens, um ein weiteres Mal zurück an den Ort zu kehren, an dem 1998 mit der Live-Vorstellung des ersten Albums alles ins Rollen kam. Wenn das kein Grund ist die Releasetour zur aktuellen 7″-Vinylsingle (Transit Records) auszudehnen!?
Von Freaks für Freaks gegen Freaks. Dicke Beats für eine Welt voll Liebe gegen Arschlöcher mitten ins Gesicht. Mit allen notwendigen Mitteln! Bella ciao!

The Wow?
Nach den letztjährigen, erfolgreichen underground.sounds-Konzerten und als im VEB probende Band, war es natürlich schon 100% safe, dass The Wow?, Siegens, female fronted Post-Punk-Band,auch im Rahmen des 40jährigen VEB-Jubiläums zusammen mit TASHENKNALLl & KALASHNIKOW auftreten werden.
Zudem wird das charming Quartett am 15.05 die Record-Release-Paty ihrer ersten Vinyl-EP mit uns feiern.

Pride-Party 2020 „Stonewall was a riot“

Samstag, 16. Mai 2020 ab 21 Uhr

Eintritt: 3-5 Euro 
Einlass: 21 Uhr

Nach der erfolgreichen Pride Party im letzten Jahr, gibt es dieses Jahr eine Wiederholung zum 40 Jahre Jubiläum des VEBs.

Wir feiern dieses Jahr in den 17.5. rein.
Ein wichtiges Datum für die queere Community.

Der 17.5. ist seit 2005 der Internationale Tag gegen Homophobie, Transphobie, Biphobie und Interphobie (IDAHoBIT), da am 17.5.1990 die Weltgesundheitsorganisation der Vereinten Nationen (WHO) Homosexualität als Krankheit gestrichen hat. Dennoch gilt in vielen Ländern Homosexualität weiterhin als Verbrechen bis hin zur Todesstrafe. Und auch im Siegerland gibt es immer noch religiöse Gruppierungen, die meinen, dass Abweichungen von der Hetero-Norm „geheilt“ werden müssten.
In Deutschland hat die Zahl 175 eine besondere Bedeutung für uns. 1994 wurde der sog. „Schwulenparagraph“ §175 aus dem Strafgesetzbuch gestrichen. Dieser richtete sich gegen männliche Homosexualität. Für 123 Jahre sorgte der Paragraph für Verfolgung, Leid, Tod und Diskriminierungen in seinen verschiedenen Versionen. Erst durch die Rechtsangleichung, im Zuge der Wiedervereinigung, mit der ehemaligen DDR wurde der Paragraph komplett gestrichen.


Getränke-Specials:
Neben den üblichen Getränken im VEB gibt es bei der Pride-Party einige specials:

Sekt: 1,50€
Sekt-Mate: 2,00€
Cuba Libre: 3,50€
Wodka-Mate: 3,50€

Berliner Luft, Pfeffi, Jägermeister: je 1,00€

Nur solange der Vorrat reicht

P.S.
Wir haben etwas übersehen, dass an dem Abend der ESC statt findet. Damit ihr trotzdem nicht darauf verzichten müsst läuft die ESC Übertragung im Thekenraum.

Günter Gall Akustik Konzert

Dienstag, 19.05.2020 um 19 Uhr

Einlass: 19 Uhr
Beginn: 20 Uhr
Eintritt: kostenlos/auf Hut

„… Und Reisen quer durch die Zeit“
Lieder, Lyrik, Prosa von Erich Kästner

Günter Gall porträtiert den berühmten Dichter Erich Kästner (1899, Dresden-1974, München) – den selbsternannten „Gebrauchslyriker, seelisch verwendbar“ – mit einem revueartigen Parforceritt durch sein Leben. Gall läßt den Mitbegründer der neuen Sachlichkeit aufleben als genialen Satiriker, mit gefühlvollen Liebesgedichten, erotischen Gedichten, Tagebuchtexten und Briefen an seine Mutter. Kästner war der einzige „Verbrannte Dichter“, der am 10.Mai 1933 auf dem großen Opernplatz in Berlin die „Tiraden des abgefeimten Lügners“ Göbbels hörte. „Gegen Dekadenz & moralischen Verfall. Ich übergebe der Flamme die Schriften von Heinrich Mann, Ernst Gläser & Erich Kästner.“ Er beschrieb es in dem Text: „Bei Verbrennung meiner Bücher“ aufs eindringlichste.

Günter Gall hat sich als Rezitator einen guten Namen erarbeitet. Die Liedkompositionen stammen meist aus seiner Feder, mal im Liedermacherstil, als Couplet oder Chanson.

Am 14.01.1987 war er schon mal hier.
Damals noch in der Rampe.
Über 33 Jahre später kommt er nun ~passend zum Jubiläum~ zurück in den heutigen VEB ❤️

Günter Gall:
Gesang, Gitarre, Dulcimer, Lesung, Rezitation
www.guenter-gall.de

Presse:
„…die Zuschauer zeigten sich begeistert und forderten zwei Zugaben.“
[Thiele’s Garten, Bremerhaven in: „lokale Kultur“, 16.April, 2014]

Schallplattenflohmarkt

Donnerstag, 21.05.2020 ab 12 Uhr

Los gehts ab 12 Uhr und es endet um ca. 18 Uhr.

Aufbau ab 10 Uhr

Schallplattenflohmarkt im VEB

Alles rund ums Thema Musik

LPs, CDs, Bücher, Bandshirts, Accessoirs, Poster etc…

Fürs leibliche Wohl wird es Kaffee und Kuchen geben!

Wenn ihr Bock habt mitzumachen,
meldet euch bei underground.sounds@knorzrecords.de

Menü schließen